Willkommen bei POHLMANN KLINKER-HAUS

 

Auszug aus der Baubeschreibung                                                   

    

                              Gültig ab 01.01.2009


 

1.    Planung und allgemeine Leistungen

 

Im Angebotspreis sind der Bauantrag mit allen erforderlichen Bauzeichnungen, sowie allen notwendigen Berechnungen einschl. Statik und dem Energiepass nach der aktuellen Energieeinsparverordnung. Die Stellung eines Baustellen WC und die Beseitigung von Verpackungsmaterialien und Bauschutt ist in den Leistungen von Pohlmann Klinker-Haus enthalten.

 

2.    Erdarbeiten

Im Festpreis ist nachfolgender Leistungsumfang für Erdarbeiten enthalten:

 

Abschieben des Mutterbodens bis zu einer Tiefe von 30 cm

 

Lagerung des Mutterbodens und des Aushubes auf dem Grundstück zur späteren Verwendung durch den Bauherrn.

 

Einbau von geeignetem Füllmaterial bis zu einer Stärke von 30 cm

 

Ausheben der umlaufenden Fundamentgräben

 

3.    Fundamente und Sohlplatte

Die Oberkante des Rohfußbodens wird im Einvernehmen mit den Bauherren und gemäß den Vorgaben aus der Baugenehmigung festgelegt. Die Fundamente werden aus Beton (C20/25) frostfrei in Erdschalung gegründet. Die Sohlplatte wird aus Stahlbeton (C 20/25) in der Stärke von 16 cm hergestellt. Ein feuerverzinkter Fundamenterder wir gemäß VDE-Richtlinien eingebaut.

 

4.    Ver- und Entsorgung / Gebäudeentwässerung

Alle Abflussleitungen werden auf kürzestem Wege bis ca. 25 cm außerhalb des Baukörpers verlegt. Der Anschluss von Schmutz- und Regenwasserleitungen an die Kanalisation inklusive Druckprobe und die termingerechte Bereitstellung der Hausanschlüsse und der Leerrohre für die Ver- und Entsorger obliegen dem Bauherren

 

5.    Keller

Auf Wunsch werden Keller als Zusatzleistung angeboten. (Siehe Kellerbaubeschreibung)

 

6.    Maurerarbeiten

Die Gebäude werden mit zweischaligem Mauerwerk erstellt. Die Gesamtwandstärke beträgt ca. 42 cm. Die Innenschale wird aus einem Porotonstein in einer Stärke von 24 cm, die Innenwände aus Kalksandstein oder Poroton in den Stärken 17,5 cm und 11,5 cm hergestellt. Die Vormauerschale aus NF-Klinkermauerwerk (Steinpreis bis € 550,00/1000 Stck. inkl. MwSt.) nach Wahl des Bauherrn. Das Klinkermauerwerk wird im wilden Verband gemauert und nachtäglich verfugt. Bei der Farbe stehen den Bauherren ca. 12 Farben zur  Auswahl. Die äußeren Fensterbänke werden als Rollschichten, Stürze über den Fenstern / Türen als Grenadierschichten aus Klinkern erstellt. Soweit erforderlich werden die Stürze mit Klinkerwinkel, nicht verdeckt, ausgeführt.

 

7.    Betondecke EG

Es wird eine Stahlbetonfertigteildecke in einer Stärke von 16 cm eingebaut. Die Unterseiten sind gebrauchsfertig.

 

8.    Dachstuhl (ausgenommen Bungalow, Stadthaus, Mediterran-Villa)

Der Dachstuhl wird als Pfettendachstuhl in Zimmermannsqualität hergestellt. Für den Dachstuhl werden Nadelhölzer der Güteklasse II gem. DIN 1052 verwendet. Das Bauholz wird gegen Pilz, Insektenbefall und Fäulnis geschützt. Imprägnierte Dachlattung und Konterlattung mit diffusionsoffener Unterspannbahn.

 

9.      Dachstuhl Bungalow, Stadthaus, Mediterran-Villa

Der Dachstuhl wird als Pfettendachstuhl in Zimmermannsqualität hergestellt. Die Erdgeschossdecke bei Bungalow-Haustypen und die Dachgeschossdecke bei Stadt- und Mediterran-Villen wird als Holzbalkendecke ausgeführt. Für den Dachstuhl werden Nadelhölzer der Güteklasse II gem. DIN 1052 verwendet. Das Bauholz wird gegen Pilz, Insektenbefall und Fäulnis geschützt. Imprägnierte Dachlattung und Konterlattung mit diffusionsoffener Unterspannbahn. Die Dachneigung beträgt 30°. Der Dachboden ist ausbaufähig.

 

10.   Klempner und Dacheindeckung

Die Dacheindeckung erfolgt mit Betondachsteinen der Firma Braas (Doppel- S) oder der Firma Nelskamp (Top 2000 S) mit 30 jähriger Herstellergarantie. Es stehen 16 Farben zur Auswahl. Firststeine werden als Lüfterfirst mit Firstelementen oder Firstbändern trocken verlegt. Dachentwässerung über vorgehängte, halbrunde Titan-Zink-Dachrinne. Die Regenfallrohre werden bis OK Terrain geführt. Standrohre und Anschlüsse an die Regenwasserleitung sind Eigenleistung des Bauherrn.

 

11.   Giebelwände im Dachgeschoss

Zweischaliges Mauerwerk, wie im Erdgeschoss

 

12.   Dachüberstände

Die Traufe- und Giebelseitigen Dachüberstände werden mit Nadelholz-Profilschalung (vorgrundiert in der Farbe nach Wahl des Bauherrn) quer (Kurzabschalung) zum Mauerwerk angebracht. Sie betragen an die Giebelseiten ca. 60 cm und an den Traufseiten ca. 80 cm.

 

13.   Fenster / Außentüren

Es werden Fenster und Außentüren aus gütegeprüften, hochdämmenden Qualitätskunststoffprofilen der Firma Salamander (SL mit 76 mm Bautiefe und Stahlkerneinlage) eingebaut. Alle Fenster sind einbruchshemmend konstruiert, sowie mit einer Dreh- und Kippsicherung versehen. Außerdem verfügen sie über eine Mehrfach- und Pilzkopfverriegelung zur Steigerung  der Sicherheit sowie einer Wärmeschutzverglasung 1.1. Sämtliche Fenster in Erd- und Dachgeschoss sind mit Rollläden inkl. verdecktem Rollladenkasten nach neuester Energieeinsparverordnung ausgestattet.

 

        Fenster und Außentürmaße (Rohbauöffnungsmaße)

 

 

Haustür

1.01 x 2,13 m

Terrassentür 2flgl. DK/D 

2,01 x 2,13 m

 Terrassentür     DK/D

1,01 x 1,26 m

 Fenster       2flgl. DK/D 

1,26 x 1,26 m

Fenster        2flgl. DK/D 

1,01 x 1,26 m

Landhaus

1

2

1

8

1

 

 

 

 

 

 

Friesenhaus

1

2

1

8

2

 

 

 

 

 

 

Bungalow

1

2

1

6

 

 

 

 

 

 

 

Winkel-Bungalow

1

2

1

7

 

 

 

 

 

 

 

Stadt-Villa

Mediterran-Villa

1

2

2

6

2

 

 

 

 

 

 

Doppelhaushälfte

1

2

1

5

1

 

14.   Trockenausbau DG (ausgenommen Bungalow, Stadtvilla, Mediterran-Villa)

Dachschrägen, sowie die Kehlbalkenlage erhalten eine Mineralfaserdämmung (Steinwolle) nach den Anforderungen der Wärmeschutzberechnung. Die Verkleidung wird mit Gipskarton vorgenommen. Eingebaut wird eine Dampfsperre deren Stöße und Wandanschlüsse verklebt werden. Zum Dachboden führt eine wärmegedämmte Bodeneinschubtreppe bzw. Klapp-treppe (70 x 120 cm).

 

15.   Trockenausbau, Bungalow, Stadtvilla, Mediterran-Villa

Die Holzbakenlage erhält eine Mineralfaserdämmung (Steinwolle)  nach den Anforderungen der Wärmeschutzberechnung. Die Verkleidung wird mit Gipskarton vorgenommen. Eingebaut wird eine Dampfsperre deren Stöße und Wandanschlüsse verklebt werden. In den Feuchträumen werden Feuchtraumplatten verwendet. Zum Dachboden führt eine wärmegedämmte Bodeneinschubtreppe bzw. Klapptreppe  (70 x 120 cm).

 

16.  Heizung und sanitäre Installation

Heizung:

Erdgasbefeuerte Brennwerttherme der Firma Buderus, Modell Logamax Plus GB 152- 16 mit 120 Ltr. Warmwasserspeicher, komplett mit Umwälzpumpe und Ausdehnungsgefäß. Die

Therme verfügt über eine witterungsbedingte Regelanlage mit Außenfühler und wird im HWR (EG) eingebaut. Entlüftung über das Dach mit senkrechter Luftabgasführung inkl. Abgasschacht. Ventilheizkörper gem. Wärmebedarfsberechnung, weiß endlackiert inkl. Thermostatventilen. Die Rohrleitungen sind entsprechend der Energieeinsparverordnung gedämmt.

 

Sanitär

Grundleitungen werden auf kürzestem Weg aus dem Haus geführt. Die Wasserleitung wird ab der Wasseruhr betriebsfertig verlegt. Falls das Versorgungsunternehmen Wasserfilter und Druckminderer fordert, werden diese montiert. Warmwasserversorgung im Bad, Gäste-WC und Küche. Anschlüsse für Waschmaschine und Geschirrspüler sind im Preis enthalten.

 

Bad:

Waschtischanlage: 65 cm (Fa. Keramag, Renova Nr. 1 oder Fa.  Villeroy & Boch, Omnia Classic)    mit Armatur als Einhebelmischer der Fa. Grohe, Serie Eurosmart.

WC-Anlage: wandhängendes WC (Fa. Keramag, Renova Nr. 1 oder Fa.  Villeroy & Boch, Omnia Classic)    mit Abmauerung und Drückerplatte in weiß mit Sparfunktion. WC-Sitz mit Deckel in weiß.

Dusche: Stahl-Duschwanne (Kaldewei) 80x80 oder 90x90 cm, flach,  mit UP- Thermostat-Brausebatterie der Fa. Grohe, (Automatic 2000) Duschstange, Spiralschlauch, Brausegarnitur ( Hans Grohe, Croma 3) und einer Duschkabine 90x185 cm aus Kunstglas mit Pendeltür, Fabrikat Kermi.

Badewanne: Stahlwanne 170 x 75 cm mit UP- Wannenbatterie ( Fa. Grohe, Serie Eurosmart) mit Handbrause und Wandhalter ( Hans Grohe, Croma 3).

 

Gäste-WC: (entfällt bei Bungalow)

Waschtischanlage: 55 cm (Fa. Keramag, Renova Nr. 1 oder Fa.  Villeroy & Boch, Omnia Classic)    mit Armatur als Einhebelmischer der Fa. Grohe, Serie Eurosmart.

WC-Anlage: wandhängendes WC (Fa. Keramag, Renova Nr. 1 oder Fa.  Villeroy & Boch, Omnia Classic)    mit Abmauerung und Drückerplatte in weiß mit Sparfunktion. WC-Sitz mit Deckel in weiß.

 

17.   Elektroausstattung

Zählerschrank mit Verteilung gemäß VDE-Vorschriften und den Technischen Anschlussbedingungen der zuständigen Energieversorger. Abdeckungen der Schalter und Steckdosen in cremeweiß oder reinweiß, Schalterprogramm Fabrikat: Jung Serie ( AS 500).

 

Leistungsposition/ Anzahl bei Haustyp

Sonstige Haustypen

Bungalows

Stadtvilla &

Mediterran-Villa

·         Potentialausgleich im Hauswirtschaftsraum

1

1

1

·         Heizungsanschluss inkl. Regelung

1

1

1

·         Zählerschrank mit bis zu 15 autom.  Sicherungen

1

1

1

·         Zählervorbereitung

1

1

1

·         FI- Schutzschalter (Personenschutzschalter)

1

1

1

·         Wandauslässe für Außenbeleuchtung

3

3

3

·         Wechselschaltung

2

2

2

·         Kreuzschaltung

1

1

1

·         Ausschaltungen

11

10

12

·         TAE Telefonsteckdose mit Zuleitung

2

2

2

·         TV Steckdosen mit Zuleitung

2

2

2

·         Klingelanlage mit Gong

1

1

1

·         Steckdosen als Einzelsteckdosen bzw. Steckdosen-Kombination (Steckdosenkombinationen werden nach der Summe der Einzelplätze abgerechnet.

45

45

46

·         Steckdose für Waschmaschine

1

1

1

·         Steckdose für Trockner

1

1

1

·         Steckdose für Geschirrspüler

1

1

1

·         Herdanschluss

1

1

1

·         Rauchmelder gem. § 52 der LBO

2

2

2

 

18.   Putzarbeiten

Alle gemauerten Wände in ausgebauten Räumen erhalten einen 1-lagigen Gipsputz. Die Fensterlaibungen und Außenecken werden mit Eckschutzschienen geschützt.

 

19.  Estricharbeiten

Aufbau im EG:

·         Abdichtung gegen aufsteigende Feuchtigkeit (entfällt bei Keller)

·         8 cm Dämmung (WLG 035)

·         Trennfolie oder Estrichpapier

·         6 cm Zementestrich

·         Randdämmstreifen

 

Aufbau im DG

·         4 cm Trittschalldämmung

·         Trennfolie oder Estrichpapier

·         6 cm Zementestrich

·         Randdämmstreifen

 

20.   Fliesenarbeiten und Innenfensterbänke

(ausgenommen Dachflächenfenster)

 

Preisbasis Bodenfliesen 20,00 €/m² (inkl. MwSt.)

Preisbasis Wandfliesen  20,00 €/m² (inkl. MwSt.)

 

Wandfliesen

Außer an den Dachschrägen werden die Wandfliesen im Bad und im Gäste-WC raumhoch verlegt. Die Badewanne wird mit eingefliest. Die Küche erhält einen Fliesenspiegel bis zu 

2,5 m². Die Abseitenwand im Bad DG wird bis zu deren Höhe gefliest.

Bodenfliesen

Im Bad und Gäste WC (entfällt bei Bungalow) werden Bodenfliesen parallel zu den Wänden verlegt. Soweit als Zusatzleistung Bodenfliesen verlegt werden, wird zusätzlich eine Sockelfliese aus dem Material der Bodenfliese eingebaut. Die Anschlussfugen zwischen Sockel- und Bodenfliesen werden elastisch versiegelt.

Bewegungsfugen (Silikonfugen) sind reine Wartungsfugen und unterliegen nicht der Gewährleistung.

Sämtliche Fliesen werden im Dünnbettmörtel angesetzt. Wandfliesen: 15/20 cm – 20/30 cm. Bodenfliesen: 20/20 cm – 30/30 cm. Fugenfarbe in Zementgrau oder hellgrau. Fensterbänke aus Marmor, 20mm stark und ca. 20 mm nach innen überstehend.  Viele verschiedene Modelle stehen zur Auswahl. Die Fensterbänke im Bad und WC werden gefliest. Rohrverkleidungen, außer im HWR, werden durch die Firma Pohlmann Klinker-Haus hergestellt und dem Gewerk  Fliesen zugeteilt. Die Bemusterung der Fliesen und Fensterbänke erfolgt nach Absprache.

 

21.   Innentüren

Einflüglige Innentüren mit stabiler Röhrenspan- Einlage, einschließlich Drückergarnitur in unterschiedlichem Design und Material gemäß Bemusterung. Die Türblätter werden hochwertig mit abgerundeten Kanten in den Farben Buche, Esche weiß, Eiche und Ahorn ausgeführt.  Auf Wunsch können gegen Aufpreis Glasausschnitte oder andere Ausführungen der Innentüren vereinbart werden

 

22.  Treppen (ausgenommen Bungalow)

Zum Dachgeschoss wird eine offene, 1/4 stabverleimte Kiefer-Wangentreppe, endbehandelt, mit Rundstabgeländer inklusive Deckenrandbekleidung am Austritt eingebaut.

 

23.   Abweichungen

Friesenhaus und Kapitänshaus

Diese Haustypen erhalten einen Frontspieß, der max. 1/3 der Hauslänge breit und 50 cm tief ist. Die Giebel werden in Material und Farbe den Hauptgiebeln angepasst.

 

Stadt-Villa / Mediterran-Villa

Diese Häuser bestehen aus zwei Vollgeschossen in komplett massiver Bauweise. Die Dachüberstände betragen ca. 80 cm.

 

Doppelhaushälfte

Bei einer Doppelhaushälfte werden zwei Landhäuser zusammengesetzt. Es entfällt eine Klinkerschale. Stattdessen wird eine 17,5 cm Porotonwand mit einer Schalldämmplatte von 4 cm oder eine 17,5 cm Kalksandsteinwand, gem. den statischen Anforderungen eingebaut. Für die evtl. fehlenden Fenster im DG werden Dachflächenfenster 1,14 mtr. X 1,40 mtr. eingebaut.

 

24.   Gewährleistung

Die Gewährleistungsfrist für tragende Teile beträgt 10 Jahre. Für alle anderen Gewerke übernimmt die Firma Pohlmann Klinker-Haus die Gewährleistung für 5 Jahre nach BGB. Für die Heizungsanlage übernimmt die Firma Pohlmann Klinker-Haus bei abgeschlossenem Wartungsvertrag mit einer autorisierten Firma die Gewährleistung für 2 Jahre. Ohne Wartungsvertrag beträgt die Gewährleistung 1 Jahr. Dies gilt auch für Sonderausstattungen im Bereich der Haustechnik wie  z.B. Lüftungsanlagen, Solaranlagen oder Wärmepumpen.

 

 

 

   

 

 

 

 


Copyright (c) 2009 Pohlmann GmbH & Co KG. Alle Rechte vorbehalten.

info@pohlmann-klinkerhaus.de